SINUS

Das Programm SINUS an Grundschulen wird von elf Ländern der Bundesrepublik getragen. Im Programm entwickeln Lehrkräfte ihren mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht weiter. SINUS hat sich die Steigerung der Effizienz des naturwissenschaftlich-mathematischen Unterrichts zum Ziel gemacht und möchte die Kompetenz aller Schülerinnen und Schüler in Mathematik und in den Naturwissenschaften steigern, unabhängig von ihrer sozialen und ethnischen Herkunft. Das Programm will Lehrkräften und Schulen dabei helfen, den Unterricht mehr an den Stärken und Schwächen der Kinder zu orientieren und auftretende Probleme selbstständig und professionell zu lösen.

Bereits vor ein paar Jahren hatten Lehrkräfte der Grundschule Thierstein – Höchstädt i.Fichtelgebirge an SINUS teilgenommen, nach einer kurzen Pause besuchen seit dem Schuljahr 2012/13 alle Klassenlehrerinnen gemeinsam mit anderen SINUS-Schulen alljährlich drei zusätzliche Lehrerfortbildungen zu diesem Thema.

Sinus-Fortbildung in der Luitpold-Grundschule Selb am 03.03.2015

Besuch der Sinus-Regionaltagung am 07.03.2015 an der Uni Bayreuth

Am Samstag, den 07. März 2015, besuchten die drei Kolleginnen Petra Kneidl, Angelika Marth und Ellen Scherpp die Regionaltagung SINUS an der Uni Bayreuth.

Die beiden Vorträge „Begabungen erkennen, fördern und beurteilen“, von Mathematik-Professor Dr. Volker Ulm, sowie das anschließend Referat der Grundschullehrerin Petra Ihn-Huber zum Thema „Muster und Schönheiten der Mathematik entdecken“ frischten bei den Teilnehmerinnen manch theoretische Grundlagen auf, brachten aber auch viel Anschauliches zur Verwendung in der täglichen Unterrichtspraxis. Trotz des frühlingshaften Sonnenscheins für die Besucherinnen eine durchaus lohnende Veranstaltung!